Reiten Sie den amerikanischen Weg in einem exotischen 1932 Ford Roadster Mietwagen

Kühler Lincoln Navigator

Kühler Lincoln Navigator

Hot-Rodding ist eine beliebte amerikanische Kultur. Das Phänomen wurde zuerst von Zeitschriften abgedeckt. Glossy Print Namen wie The Rodders Journal, Hot Rod Magazine, Street Rodder, beliebte Hot Rodding und Rod und Custom Magazine sind nur einige der Zeitschriften, die diese Heftklammer-Aktivität im amerikanischen Leben kennzeichnen.

Zusätzlich zum Druck gewann das Hot-Rodding ebenfalls eine Meilenzahl im visuellen Flügel der Medien. Discovery Channel präsentiert viele Hot-Rod-Dokumentationen wie Monster Garage, American Hot Rod und Overhaulin ‘. Und TV-Shows wie My Classic Car und Horsepower TV hatte auch gewidmet Episoden zu Themen über Hot-Rodding.

Tom Wolfe schrieb darüber in seinem Buch “The Kandy-Kolored Tangerine-Flake Streamline Baby”. Sogar die Beach Boys sangen darüber in “My Little Deuce Coupe”.

Hot-Rodding begann vor allem in den 1930er Jahren in Süd-Kalifornien, wo die Menschen begannen, leichte Autos mit großen Motoren zu modifizieren und fingen sie an den riesigen und leeren See Betten nordöstlich von Los Angeles. Die ursprünglichen Heißstäbe waren alte Autos, die reduziert wurden, um weniger zu wiegen und die Aerodynamik zu verbessern. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden viele kleine Flughäfen im Land verlassen. In Wirklichkeit erlaubten diese Schauplätze heiße Stäbchen, auf markierten Kursen zu rennen. Der Zweite Weltkrieg half auch der Popularität des Hobby vor allem in Kalifornien, wo viele zurückkehrende Soldaten technische Ausbildung im Dienst gegeben hatten, um solche Autos zu modifizieren.

Im Herzen von allem war der 1932 Ford Roadster das Auto, das jeder Hot-Rodder wollte. Es war das Auto, das die Automobilindustrie für immer verändert hat. Es war einfach, schlank und es hatte einen begehrten, hübschen Körper. Es hatte auch einen sehr erschwinglichen Motor, die V8, die den 1932 Ford Roadster mit dem Ruf als das perfekte Auto für eine Nation, die mit Geschwindigkeit besessen war belohnt.

Aber dann genauso wie alles andere, begann die Heiß-Rodding-Popularität zu schwinden. Auto-Shows und Drag Racing geteilt die Hot-Rodding-Community. Dann gab Detroit Muskelautos wie den Plymouth Roadrunner und den Pontiac GTO. Mit diesen Muskelautos gab es längere Notwendigkeit, einen Cadillac-Motor in einen Ford Roadster zu stellen. Der Pontiac GTO konnte jeden Hot Rod übertreffen und es bot mehr Passagier Platz. Es war nicht mehr nötig, Zeit zu verbringen, das Auto selbst zu bauen und zu stimmen. Die Muskelautos hatten alles.

Aber heute lebt die heiße Stabkultur weiter. Und im Januar 2007 feierte die Hod-Stab-Kultur sogar ihr 75-jähriges Jubiläum, indem sie die 75 am meisten beeinflussbaren “1932 Ford Hot Rods” veröffentlichte. Die Liste wurde von Ford beauftragt, wo ein Panel von Hot-Rod-Experten etwa vierhundertvierundsiebzig würdige Autos überprüft und es bis zu fünfundsiebzig Autos verkraften.

Wenn Sie also daran interessiert sind, Teil der heißen Stabkultur zu sein, empfehle ich Ihnen, zuerst das Auto in einem der Autovermieter wie Autoankauf Ingolstadt in der Stadt zu mieten. Durch das Mieten würde man eine Probe des Erlebens des Autos haben, nicht nur in irgendeinem nostalgischen Showroom, sondern auf dem Kies selbst. Wenn du es nicht magst, wirst du keine Reue haben, weil du es nach dem Mieten zurückgeben kannst. Aber wenn es dir gefällt (was mir ziemlich sicher ist), dann gut und gut.